Fuldaaue

In drei vegetationsreichen Altgewässern mit Röhricht und ausgedehnten Teichrosenbeständen. Eine weitere Fundstelle in einem neu gestalteten Seitengerinne.

Info: Fuldaaltwasser PDF

Außerhalb der größeren Auen von Fulda und Werra

Bisher nur ein Nachweis von einem gestalteten und vegetationsreichen Weiher eines Naturschutzgebietes. 

Alle Nachweise aus ungenutzten pflanzenreichen und naturnahen Habitaten.

 

Fundstellenkarte

Zahl der TK-Viertel mit Nachweisen im Kreis

4

Fundstellen

5

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
        14.05. (2011)   02.07. (2012)          

- Paare und Eiablage

nur ein Datensatz (Paar) vom 19.05.2012

Häufigkeit

Sehr selten. Sie gehört zu einer Gruppe aus 10 Arten mit 2-5 Fundstellen 

Rote Liste

RLD 3, RLH 3

Gefährdung

Ja, wegen der wenigen Vorkommen und der geringen Individuenzahl in den Fundstellen.

Fünf aktuelle Fundstellen im Kreis sind für Hessen, insbesondere Nordhessen, als bedeutend anzusehen.

Für das Jahr 2014 liegen aber keine Daten vor.

Die Erstmeldung für Hessen stammt von H. EISENACH (vor 1886).